3. Restaurant Day

Pressefoto 2. Restaurant Day: (v.l.n.r.) Thorsten Greuling, Sandra Schulte, Volker Beckmann, Thomas Schulte, Sascha von Gerishem. Foto: Redaktionsbüro Marcus Müller - www.mamuero.com
Pressefoto Restaurant Day: (v.l.n.r.) Thorsten Greuling, Sandra Schulte, Volker Beckmann, Thomas Schulte, Sascha von Gerishem. Foto: Redaktionsbüro Marcus Müller – www.mamuero.com

Essen, Trinken, Kunst

Die Vereinigung Gertenbachstraße lädt in Kooperation mit dem Heimatbund Lüttringhausen e.V. zum 3. Restaurant Day in die Gertenbachstraße ein.

Im Anschluss an die mundartliche Aufführung der Lüttringhauser Volksbühne, die am 16. Juni 2018 um 16 Uhr auf der Heimatspielbühne beginnt, zeigt sich die untere Gertenbachstraße als kulinarische Meile mit besonderem Rahmenprogramm. Los geht es ab etwa 19 Uhr.

Größter Biergarten em Dorp

Der Restaurant Day ist eine weltweite Veranstaltung, an dem man für einen Tag mal ein Restaurant betreibt. Diese Idee hat die Vereinigung Gertenbachstraße an die Besonderheiten des Bergischen Wetters und die besonderen Gegebenheiten der Lütterkuser Altstadt angepasst und mit Kunst und Livemusik ergänzt. In dieser Kombination findet der Restaurant Day in diesem Jahr zum dritten Mal statt.

Im ersten Jahr wurde die Veranstaltung direkt zu einem Überraschungserfolg, den die Vereinigung so nicht erwartet hatte. Seit dem zweiten Jahr besteht nun schon die enge Kooperation mit dem Heimatbund Lüttringhausen, die untere Gertenbachstraße wird gesperrt, unzählige Bierzeltgarnituren werden zum gemütlichen Verweilen aufgestellt.

Mit vielen lokalen Playern wie dem Hoflädchen, Ralf Frank und der AWO Lennep-Lüttringhausen wird der Restaurant Day auch kulinarisch wieder abwechslungsreich, wie Organisator Thorsten Greuling hervorhebt: „Veganer, Vegetarier und Fleischesser werden hier an vielen Stellen leckere Sachen finden.“

Kulinarisches

Pura Vida, das vegane Fachgeschäft aus Wuppertal Ronsdorf, wird auch in diesem Jahr wieder Smoothies, Wraps und Brotaufstriche anbieten.

Die Lüttringhauser Volksbühne bietet in ihrem Verkaufsstand an der Bühne Kottenbutter, Grillwürstchen und Getränke an.

Der  F(l)air Weltladen öffnet seine Pforten mit Pizza, Tortillas mit Dip und Blätterteigtaschen mit Spinat oder Feta Füllung. Dazu gibt es  fair gehandelte Weine, Sekt und Bio-Limonade – Fairgehandelte Kaffeespezialitäten wie Espresso oder Cappuccino runden das Angebot ab.

Direkt gegenüber in der Kaminlandschaft öffnen Thorsten Greuling und McWhisky.com die Feuer-Bar. Es gibt einen Biergarten mit Whisky-Bar, Gulasch mit Nudeln, Stachelbeerbowle, Stachelbeerkuchen und Stachelbeeren in Schokolade.

Ralf Frank, Vorwerk-Experte für Lütterkusen, bietet Chili con Carne an, das er live im Thermomix zubereitet.

Familie Hof vom Hoflädchen aus der Gerberstraße 15 versorgt das Publikum mit süßen und herzhaften Crêpes und ein paar sommerlichen Cocktails, wie dem Swimmingpool.

Bei Familie von Gerishem gibt es natürlich wieder frische Pommes (live aus der frischen Kartoffel geschnitten), mit Käse überbackene Bio-Nudeln mit Gemüse und faire Suppen. Als Nachtisch gibt es Vanillepudding oder veganen Grießpudding jeweils mit Stachelbeersauce. Gemeinsam mit Volker Beckmann vertritt man die Steuerungsgruppe Fairtrade-Town Remscheid. Neben ausgesuchten fairgehandelten Weinen wird es auch Bio-Bier in Flaschen geben. Ein Team der AWO Lennep-Lüttringhausen um Antonio Scarpino unterstützt die fairen Aktivitäten tatkräftig.

Heilpraktikerin Sandra Schulte unterstützt vor Ihrer Praxis das Team von Pura Vida gemeinsam mit Ehemann Thomas Schulte, der auch für die Organisation der Kunstausstellung verantwortlich zeichnet. Der gemeinsame Getränkestand mit Bier und Cocktails rundet das Angebot ab.

Wer Lust auf Eis oder Eiskaffee hat, wird von Familie Belfi im Eiscafé Belfi bestens versorgt. Gleich gegenüber, in Isa’s Dorf-Shop, gibt es leckere Kartoffelspieße vom Grill und frische Waffeln. Raucher finden dort auch Tabak und Zigaretten.

Musik

Die Vereinigung Gertenbachstraße mit Musikern. Foto: Arunava Chaudhuri / rs1.tv
Pressefoto Restaurant Day: (v.l.n.r.): Die Vereinigung Gertenbachstraße mit Vertretern der Musiker: Sascha von Gerishem, Sandra Schulte, Uli Tonic (Mary G. and the Tonics), Papa Jo’s One Man Acoustic Jam, Volker Beckmann, Thomas Schulte und Thorsten Greuling – Foto: Arunava Chaudhuri / rs1.tv

Es wurden wieder großartige Künstler für den Restaurant-Day gewonnen, die den Abend zu einem großartigen Altstadterlebnis werden lassen.

Schon beim zweiten Restaurant Day war Kai Steckmann mit seinem Programm dabei. Der Singer-Songwriter begeisterte das kritische Publikum mit seinem Gesang und seinen Künsten auf der E-Gitarre.
Neben eingängigen eigenen Songs in deutscher Sprache mit einem Country Ragtime Einschlag, passend zum sommerlichen Datum, covert er auch bekannte Klassiker.

Die Band Mary G. and the Tonics spielen vor allem Rockcover, Songs, die man allgemein so kennt, viele Klassiker sind darunter. Die Band besteht aus der Sängerin Mary G., die beim Gesang auch von Gitarrist Uli Tonic unterstützt wird. Peter Tonic am Bass und Jörg Tonic am Schlagzeug komplettieren
die Combo. Die Band war schon für den Restaurant Day 2017 angefragt, in diesem Jahr hat es endlich geklappt. Auf einer kleinen Bühne auf dem Ludwig-Steil-Platz haben sie genügend Platz für rockende Besucher. Die Band hat außerordentlich gute Antennen für das Publikum und reagiert mit entsprechenden Songs.

Papa Jo ist ein leidenschaftlicher Gitarrist und verbindet Cover-Rock mit Singer-Songwriter-Feeling. Er bietet ein breit gefächertes Spektrum aus Rock-Klassikern, Blues, Reggae, Funk – eigentlich quer durch alle Genres, aber immer fern vom Mainstream. Mit Charme, Feeling, Groove und einer ausdrucksstarken Stimme verwandelt er alle Stücke in authentische Unikate. Als Singer und Songwriter überrascht er mit Szenen mitten aus dem Leben, mal deutsch, mal englisch und nicht immer ganz ernst gemeint.

Feurige Kunstausstellung

Thomas Schulte, Leiter der künstlerischen Aktivitäten, hat Michael Bauer-Brandes von der Eventschmiede Solingen wieder eingeladen. Seine geschmiedeten Exponate, die mit dem Element Feuer verbandelt sind, tauchen die untere Gertenbachstraße in ein besonderes Ambiente.

Der Obergarschagener Künstler Arne C. Held steuerte schon in den letzten beiden Jahren Exponate zum Restaurant Day bei. Er ist auch in diesem Jahr mit außergewöhnlichen Exponaten wie seinen Heldenfeuern oder einer Riesenraupe (über 3 Meter) vertreten. Die Heldenfeuer sind Gasflaschen, die Held kunstvoll in Feuertonnen verwandelt hat. Sie sind auch mit Wunschmotiven erhältlich.

Heinz Rosentreter, der sein Atelier in Velbert-Langenberg hat, stellt seine besonderen Ton-Skulpturen aus. Mit seinen Skulpturen, die alle Unikate sind, war er auf zahlreichen Ausstellungen vertreten, unter anderem im Wuppertaler von-der-Heydt-Museum.

Presselinks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.